Nelson-Lakes-Nationalpark - Nelson District

  • Der Nelson-Lakes-Nationalpark (englisch Nelson Lakes National Park) umfasst ein 1020 km² großes, weitest gehend unberührtes Gebiet im nördlichsten Teil der Neuseeländischen Alpen (Southern Alps) und liegt etwa 120 km südwestlich von Nelson. Der Nationalpark wurde 1956 gegründet (mehrere Erweiterungen in späteren Jahren) und umgibt die beiden größeren Seen Lake Rotoiti und Lake Rotoroa. Zentrum des Parks ist das Bergdorf St Arnaud, am nördlichen Ufer des Lake Rotoiti gelegen
  • Die Landschaft des Nationalparks ist stark von der letzten Eiszeit geprägt worden. Die frühere Vergletscherung lässt sich an den Bergketten noch deutlich ablesen; sie formte auch die Seen des Parks. Die Gipfel der Südalpen erreichen im Nelson-Lakes-Nationalpark deutlich über 2.000 m. Entsprechend der großen Höhenunterschiede existiert eine große Vielfalt an Lokalklimaten und Lebensräumen. So findet man neben den charakteristischen Seen sanfte Täler mit Buchenwäldern ebenso wie schroffe schneebedeckte Berggipfel. Auf den Bergwiesen oberhalb der Baumgrenze blüht im Südsommer eine große Vielfalt alpiner Blumenarten (Quelle: wikipedia)
  • weitere Highlights: Takaka Hill - Rameka Track, Christ Church Cathedral, Galerie World of WearableArt, Founders Historical Park & Brewery