Northland

Northland ist die nördlichste der sechzehn Verwaltungsregionen Neuseelands. Hauptstadt und Sitz des Regionalrates ist Whangarei. Die Region ist administrativ in die drei Distrikte Far North, Kaipara und Whangarei gegliedert.

Die Region bedeckt etwa 80 % der North Auckland Peninsula und ist 13.941 km² groß. Sie grenzt im Westen an die Tasmanische See, im Osten an den Pazifik und im Süden an die Region Auckland. Die Region besitzt einen ländlichen Charakter und die Landschaft ist überwiegend hügelig. Mehr als die Hälfte der Fläche wird land- oder forstwirtschaftlich genutzt. Von den ursprünglich ausgedehnten Kauriwäldern existieren nur noch Reste, da die Wälder in der Region vor allem im 19. Jahrhundert abgeholzt wurden.

Die Westküste der Region an der Tasmanischen See ist nur wenig strukturiert und weist viele Sandstrände auf, unter ihnen die Ninety Mile Beach. Im Westen von Northland befinden sich die zwei größten Naturhäfen der Region: im Zentrum der Region der Hokianga Harbour, an der Grenze zu Auckland im Süden der Kaipara Harbour.

Die an den Pazifischen Ozean angrenzende Ostküste ist schroffer als die Westküste. Hier befinden sich viele kleine Fjorde, Halbinseln und Naturhäfen, unter anderem die Bay of Islands. Die Provinzhauptstadt Whangarei liegt an der Ostküste.

Die Surville Cliffs am äußersten nördlichen Ende Northlands sind gleichzeitig der nördlichste Punkt der neuseeländischen Hauptinseln Neuseelands (Quelle: wikipedia).

ninety_miles_beach