Waikato

Waikato ist eine Verwaltungsregion auf der Nordinsel Neuseelands. Das Gebiet ist nach dem Fluss Waikato benannt. Hauptstadt des Distriktes ist Hamilton.

Die Region ist über 25.000 km² groß. Sie grenzt im Westen an die Tasmanische See und im Nordosten an den Pazifischen Ozean. Im Norden schließt sich die Region Auckland, im Osten die Regionen Bay of Plenty und Hawke's Bay und im Süden die Regionen Manawatu-Wanganui und Taranaki an.

Im Wesentlichen lässt sich die Region in drei geographische Teile trennen:

  • Ganz im Westen des Distrikts neben der Küste verläuft eine Mittelgebirgskette, die Hakarimata Range, die besonders im Norden - an der Mündung des Waikato River in die Tasmanische See - eher einer sanften Hügellandschaft als einem Gebirge gleichen. Diese Gegend ist auch für seine langen vulkanisch-dunklen Sandstrände bekannt, die durch drei Naturhäfen unterbrochen werden. Dieses Gebiet eignet sich besonders gut zum Surfen.
  • Östlich dieser Hügelkette beginnt mit den Waikato Plains eine ausgedehnte Tiefebene, die für ihre fruchtbaren Boden und ihr gemäßigtes Klima bekannt ist. Dieses Gebiet wird intensiv für landwirtschaftliche Zwecke genutzt, obwohl sich hier auch noch nicht trockengelegte Torf-Sümpfe befinden.
  • Noch weiter östlich, an der Grenze zur Bay of Plenty steigt das Land in den Kaimai- und den Mamaku Ranges wiederum auf Mittelgebirgsniveau an und ist größtenteils bewaldet.
Außerdem gehört auch die Coromandel-Halbinsel östlich der Metropole Auckland zum Regions-Gebiet (Quelle: wikipedia).
 
Hotwater Beach